Karlsruhe

RAC Karlsruhe packt an – Bau einer Waldarena


Für den Zeitraum 2012/2013 wurde die Waldpädagogik Karlsruhe als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ von der Deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnet. Der Rotaract Club Karlsruhe unterstützt die Waldpädagogik seit mehreren Jahren und hat sich in diesem Jahr etwas ganz besonderes ausgedacht…
Von Philipp Reitz | RAC Karlsruhe


Falk und Philipp packen mit an. Schon seit vielen Jahren unterstützen die Rotaracter aus Karlsruhe das Walsklassenzimmer. – Foto Lucas Jacob


Die Bildung für Nachhaltige Entwicklung rund um den Wald fördern. Das ist das Ziel mit dem 1996 das Projekt Waldpädagogik Karlsruhe von der Forstverwaltung der Stadt und des Landes sowie der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald gegründet wurde. Seitdem haben mehr als 200.000 Menschen aller Altersgruppen in über 8500 Veranstaltungen den Lebensraum Wald und seine nachhaltige Nutzung besser kennengelernt. Für den Zeitraum 2012/2013 wurde die Waldpädagogik Karlsruhe sogar als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ von der Deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnet.
Ein Aushängeschild des Projektes ist das Waldklassenzimmer. Dieses bietet hauptsächlich Kindern und Jugendlichen Räumlichkeiten zum Forschen und Werken. Das große Außengelände mit verschiedenen Biotopen und Spielmöglichkeiten lädt zum Entdecken ein. Schon seit mehreren Jahren unterstützt der RAC Karlsruhe das Waldklassenzimmer sowohl finanziell als auch Hands on, wie zum Beispiel durch die Errichtung einer Plattform zum Beobachten von Wildtieren oder das Pflanzen von 200 Bäumen.
Dieses Jahr wurde gemeinsam mit den Betreuern des Waldklassenzimmers eine überdachte Holzbühne mit kleiner Tribüne gebaut, auf der die Kinder zukünftig ihre Entdeckungen ihren Eltern präsentieren oder selbst spannenden Vorträgen lauschen können. Von der Planung über das Zurechtsägen der Bauteile bis hin zum Zusammenbau und der Fertigstellung waren viel Know-how und handwerkliches Geschick nötig. Mit jeder Menge Spaß, Tatendrang und Teamwork wurde nach zwei Tagen hartem Schaffen eine prächtige Waldarena errichtet.


Geschafft! Auf dieser Holzbühne sollen die Kinder in Zukunft die Möglichkeit haben ihre Entdeckungen zu präsentieren. – Foto Lucas Jacob